Hochzeit Verzeichnis

Webseite anmelden         RSS Feed Hochzeit - Heiraten Verzeichnis » Bräuche & Wünsche » Hochzeitsbräuche

Hochzeitsbrauch & Hochzeitsbräuche

Kaum eine Feierlichkeit ist so von abergläubischen Bräuchen geprägt wie die Hochzeit und die Zeit davor. Egal ob Junggesellenabschied (Polterabend), die „Entführung der Braut“ oder Gastgeschenke - es gibt unzählige mehr oder wenige bekannte Hochzeitsbräuche. „Etwas Altes, etwas Neues, etwas Geborgtes und etwas Blaues“ ist sicher einer der bekannteren Bräuche. Bei der Hochzeit brauchen wir alle Hilfe die wir kriegen können und dieser ist eben ein Weg um sie zu bekommen.

Bräuche sind wie oben bereits erwähnt vom alten abergläubischen Brautchtum übermittelt. Die Bräuche sollen teilweise die bösen Geister vertreiben, vor Liebeskummer schützen und somit eine Lange Ehe garantieren oder die Ehe fruchtbar also kinderreich machen. Das es mit einer glücklichen Ehe nicht immer funktioniert, kann man gut auf http://www.trennungsschmerzen.de nachlesen. Trotzdem oder gerade deswegen, hat der ein oder andere Brauch Einzug gehalten. Finden Sie hier ein paar Informationen zu Hochzeitsbräuchen.

Die Symbolik des Reiswerfens

Ein alte Tradition bei Hochzeiten ist, dass die Hochzeitgäste nach der vollzogenen Trauung Reiskörner „über“ die Eheleute/Brautleute werfen. Die soll die Fruchtbarkeit symbolisieren, so kann man es in alten Büchern nachlesen. In unserer Zeit hat sich dieser Brauch gehalten. Man sollte die Reiskörner aber niemals in der Kirche oder in einem Standesamt werfen. Besser ist es das die Reiskörner vor dem Standesamt bzw. vor der Kirche auf das Brautpaar geworfen wird.

Warum wirft man einen Brautstrauß?

Das werfen des Brautstraußes ist auch eine alte Tradition. Am Abend des Hochzeitstages wirft die frischvermählte Braut ihren Brautstrauß über ihre Schulter den umstehenden und unverheirateten Frauen und Mädchen entgegen. Man sagt und man glaubt daran, dass die Frau welche den Brautstrauß auffängt als nächste Heiraten wird. Ob dies tatsächlich schon einmal zugetroffen hat bleibt in Frage gestellt und wird wohl auch nicht zu beweisen sein. Es ist eine schöne Tradition und eine Gaudi dazu. Manche Braut will sich ihren Brautstrauß für die Zukunft bewahren und wirft ihren Strauß nicht den unverheirateten Frauen zu. Auch dies muss akzeptiert werden.



Wie schneidet man die Hochzeitstorte an?

Bei jeder Hochzeit bekommen die Brautleute eine Hochzeitstorte vorgesetzt. Diese Torten sind in der Regel mehrstöckig und von einem Profi – Konditormeister hergestellt worden. Das Brautpaar soll dann am Nachmittag vor dem eigentlichen Kaffeetrinken und vor dem Anschneiden der anderen Kuchen gemeinsam das erste Stück aus der Hochzeitstorte herausschneiden. Das Brautpaar tut dies gemeinsam mit einem Messer, wobei der Schnitt gemeinsam ausgeführt werden soll. Eine alte Überlieferung besagt, dass derjenige später in der Ehe das Sagen hat, die Braut oder der Bräutigam, dessen Hand obenauf, also auf dem Messer, liegt. Ob dies dann tatsächlich auch stimmt wird wohl schwer zu überprüfen sein.

Baumstämme zersägen vor der Kirche

Das Baumstamm zersägen hat auch schon eine sehr lange Heiratstradition. In den meisten Fällen wird ein Baustamm nach dem verlassen der Kirche oder des Standesamtes von Freuden aufgebaut. Das Paar muss dann gemeinsam den Baustamm zersägen. Meistens übergeben die Freunde, welche die Gaudi vorbereitet haben, eine alte Säge welche nicht mehr richtig scharf ist. Die Brautleute müssen dann abwechselnd hin und her ziehen, um ein verklemmen zu vermeiden. Dies ist mit unter relativ schwer und manchmal eine schweißtreibende Sache. Es ist ein alter Brauch. Dieser Brauch steht für Gleichberechtigung in der Ehe. Es steht für die Balance von Zuhören und Reden. Es muss auf jeden Fall so lange gesägt werden bis der Baustamm tatsächlich durchgesägt ist.

Aber es gibt noch andere Hochzeitbräuche die Hilfe von oben versprechen... Wenn Sie das erste Brautpaar in Ihrer Gegend sein wollen die einen bei uns noch relativ unbekannten Brauch in Ihre Hochzeit einbauen und damit garantiert eine romantische Stimmung erzeugen wollen, informieren Sie sich über die vielen Arten, die es gibt um Skylaternen in Ihre Hochzeit zu integrieren. Auf der 2ten Seite finden Sie Informationen über Dosen am Auto, Brautschleider und Pfennige in den Schuhe. >>> Hochzeitsbräuche Seite 2

Hochzeitsbräuche - Hochzeit und Heiraten Anzeigen & Links



Naturhochzeiten, heidnische & schamanische Hochzeitsbräuche
Bedeutung der Hochzeitstage - Weiße Hochzeit bis Himmelshochzeit
Schmetterlinge für Hochzeiten
Hochzeit in Deutschland - Tipps und Anregungen


Url in dieser Hochzeits Kategorie eintragen / heiraten  Eintrag in der Hochzeits Kategorie "Hochzeitsbräucheanmelden.






Hochzeit Suchbegriffe zu Hochzeitsbräuche:  Hochzeitsbräuche, Brauch, Brauchtum, Hochzeit,, Naturhochzeit, heidnische Hochzeit, schamanische Hochzeit, Hochzeitsbräuche, Strandhochzeit, Bräuche & Wünsche, Hochzeitsbräuche

Magazin / Blog | Heiratsschwindler erkennen | Hochzeitsbands | Hochzeitsbands | Sängerinnen & Sänger | Zauberer | DJ´s | Fotografen

Kontakt | Impressum | Datenschutz







Copyright © 2006 - 2013 Hochzeit-Verzeichnis.de